Bo-Jutsu

Shotokan-Karate und Langstock?


Seit den 1970er Jahren von Hirokatsu Kanazawa Soke kontinuierlich weiter entwickelt, ergänzt "Bo-Jutsu" das traditionelle Shotokan Karate durch den Einsatz des japanischen Lang-Stocks (Bo).

Nobuaki Kanazawa Kancho führt seit der Übernahme der Leitung des Weltverbandes das Vermächtnis seines Vaters weiter und lehrt selber Bo-Jutsu.

Der Bo (Langstock, für Erwachsene) oder Jo (Kurzstock, für Kinder und Jugendliche) wirkt wie ein Vergrösserungsglas auf Karate-Techniken. Er zeigt Fehler im Ablauf auf, weist auf Verbesserungsmöglichkeiten hin und ergänzt die Harmonie und den Fluss der Bewegungen von Armen und Händen.

Unser Trainer ist geschult und zertifiziert (Sho-Kyu in SKIF-Bo Jutsu), um diese Techniken erfolgreich weiterzugeben.

Einsatz des Stocks in der Shotokan-Kata "Jitte"

Gezeigt von Seamus O'Dowd Sensei (6. Dan, Irland) und Daniel Meichtry (4. Dan, Schweiz) am Beispiel der Kata "Jitte".